IVF-Behandlung

IVF-Behandlung

Fast 4 Millionen Babys werden weltweit mit Hilfe von assistierter Fortpflanzung geboren.

IVF und ET (In-vitro-Fertilisation und Embryotransfer)

Nach vielen Vorbereitungen und Versuchen der Ärzte R. Edwars und P. Steptoe, wurde 1978 das erste Kind mit der IVF- und ET-Methode geboren.

IVF ist ein Komplex aus Techniken und Prozeduren bei dem mit Keimzellen – Eizellen und Spermien – manipuliert wird und das außerhalb des Körpers der Frau. Das ist der Grund weshalb dieser medizinsche Bereich ,,In-vitro-Fertilisation‘‘ genannt wird.

Die IVF-Behandlung eignet sich für Paare, die mehr als ein Jahr Probleme damit haben, schwanger zu werden und falls eine Schwangerschaft durch andere Methoden unwahrscheinlich oder ausgeschlossen ist. Normalerweise wird sie nach erfolglosen Behandlungen mit anderen Methoden (IUI) vorgestellt. 

Die IVF-Behandlung ist ein hochentwickelter Prozess, der es Frauen mit vielfältigen Fruchtbarkeitsstörungen ermöglicht, schwanger zu werden. Folgende Situationen sind typisch: blockierte Eileiter, Erkrankungen der Eierstöcke, Endometriose und Störungen bei der Spermaproduktion. Diese Methode ist geeignet für weniger übliche Fruchtbarkeitsstörungen.

Das Grundvorgehen bei IVF:

Nach einer hormonalen Vorbereitung, welche für die Reifung der höchstmöglichen Anzahl an Eizellen notwendig ist, werden diese vor der Ovulation aus den Eierstöcken entnommen und in spezielle Kultivierungslösungen gegeben, wo später der Samen des Partners für den Befruchtungsprozess hinzugegeben wird. Nach der Befruchtung erfolgt die Kultivierung der befruchteten Eizellen (Embryos) in speziellen Lösungen, in denen der Befruchtungsprozess natürlich verläuft, ohne jeglichen Eingriff von außen. Danach werden die Embryos in den Uterus transferiert.

Die Basis für jede erfolgreiche medizinische Behandlung ist das...

Vor Behandlungsbeginn ist es notwedig die Spermienanzahl zu...

Vor Behandlungsbeginn muss die Frau eine gynäkologische Untersuchung...

Die kontrollierte Ovarstimulation ist eine Behandlungsphase, in der...

Das Vorgehen beim Sammeln der Eizellen (Punktieren der Eierstöcke)...

Nach der Entnahme von Eizellen und Sperma ist es möglich, einige...

Eizellen, Sperma und danach Embroys werden in ein spezielles Medium...

Genetische Präimplantationsdiagnostik (PID) ist eine Methode, die es...

Der Embryotransfer in die Gebärmutterhöhle wird am 2.- 6. Tag nach...

Kryokonservierung eines Embryos ist eine Methode, die es ermöglicht...

Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Beratung